Am Sonntag, den 28.02.2021, wurde in Enzen der “Verein zum Erhalt der Enzener Kultur und Dorfgeschichte” (kurz: VEKD) gegründet. Wie es der Name bereits ausdrückt, liegt den Vereinsmitgliedern besonders das Sammeln und Archivieren von Dokumenten und Zeitzeugnissen, die im direkten Zusammenhang mit der Historie des Dorfes stehen, am Herzen.

Bereits seit vielen Jahren bestehen in Enzen vereinzelt teils sehr umfangreiche Sammlungen historischer Dokumente, darunter Kartenmaterial, amtliche Bekanntmachungen, Totenzettel, Zeitzeugenberichte, etliche Fotos und vieles mehr. Diese Materialien möchte man gerne der interessierten Öffentlichkeit zugänglich machen und plant zu diesem Zweck die Einrichtung eines Heimatmuseums. Der VEKD organisiert die notwendigen Umbaumaßnahmen und wird später als Betreiber und Ansprechpartner für das Museum fungieren. Fertigstellung und Eröffnung des Museums ist für Herbst/Winter 2021 geplant.

Auf der Gründungsversammlung wurde Peter Reuter zum 1. Vorsitzenden gewählt. Anne Heilmann übernahm den Posten der 2. Vorsitzenden, Beatrix Matheis wurde zum Kassenwart gewählt, Schriftführer wurde Dirk Klotz und Beisitzer Claus Berk.

Derzeit hat der Verein noch wenige Mitglieder - was vor allem der aktuellen Corona-Situation geschuldet ist. Das möchte man gerne ändern und wird sich in den kommenden Wochen vor allem um die Mitgliederwerbung kümmern. Sowohl aktive als auch fördernde Mitgliedschaft ist möglich.
Interessenten melden sich gerne unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch bei einem der Vorstandsmitglieder.

Homepage: www.vekd.de